×

MAIN_MENU

English
control.IT erweitert die Geschäftsführung

control.IT erweitert die Geschäftsführung

Bremen, 15. Juli 2015. Die control.IT Unternehmensberatung GmbH hat ihre Geschäftsführung erweitert. Seit 1. Juli verantwortet Jan Körner (38) bei dem hierzulande führenden Anbieter für Asset- und Portfolio-Managementlösungen für Real Asset Investments den Bereich Marketing und Vertrieb. Neben dem ehemaligen Investmentbanker und IVG-Manager gehören der Geschäfts-führung weiterhin Rieks Westers, der das Consulting und die Software-Implementierung verantwortet, sowie control.IT-Gründer und Mehrheitsgesellschafter Klaus Weinert an, der sich künftig auf die strategische Produktentwicklung und die Expansionsstrategie des Bremer Unter-nehmens konzentrieren wird.
control.IT erweitert die Geschäftsführung
Jan Körner
Die Erweiterung der Geschäftsführung verbindet control.IT mit einer Produktoffensive und einer aktiven Expansionsstrategie in den Bereichen Service und Consulting. „Unsere Strategie ist expansiv. Wir wollen unsere Marktführerschaft in Deutschland ausbauen und es bestehenden und neuen Kunden noch leichter machen, ihr Geschäft mit einem qualitativ hochwertigen IT-System zu unterstützen. Jan Körner wird uns helfen, unsere Ziele zu erreichen und ein kompetenter Ansprechpartner für bestehende und neue Kunden sein“, kommentiert Klaus Weinert die personelle Verstärkung.

Jan Körner studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Finanzen sowie Geld und Währung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er begann seine berufliche Tätigkeit 2005 im Investment Banking bei Rothschild in Frankfurt und wechselte 2006 in das Real Estate Investment Banking von Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, wo er Immobilienunternehmen, Finanzinvestoren und Kapitalanlagegesellschaften aus dem In- und Ausland bei Immobilien-M&A-Transaktionen sowie Börsengängen und Kapitalerhöhungen beriet. Ab 2009 war Körner in verschiedenen Leitungsfunktionen bei der IVG Immobilien AG tätig. Er führte zunächst den Bereich Unternehmensentwicklung, bevor er 2012 das Inhouse-Consulting übernahm. In diesen Funktionen befasste er sich u.a. als Verantwortlicher des Project-Boards mit der Steuerung bereichs-übergreifender Themen der IVG-Projektlandschaft. Er verantwortete Projekte wie z.B. den Aufbau eines konzernweiten Analyse- und Planungssystems, begleitete An- und Verkäufe von Unternehmen sowie Kapitalmarkttransaktionen. Als Co-Head des Bereiches Corporate Controlling & Advisory wirkte er beim Aufbau eines Konzerninformationssystems für internes und externes Reporting mit.
Downloads